Andreas Mayer-Brennenstuhl (1957, Heilbronn)

 

Freier Künstler, Hochschullehrer, Autor, Artivist , Dipl. Kunsttherapeut

Studium an der FKN und HKT Nürtingen bei Prof. K.H. Türk und G.Dreher sowie an der staatl. Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Micha Ullman.

 

Seit 1985 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland.

 

Arbeitsschwerpunkt sind Installationen, Aktionen und Interventionen im künstlerischen und gesellschaftlichen Kontext, partizipatorische Projekte und Kollaborationen

 

Gründungsmitglied, Initiator und Mitorganisator selbstorganisierter Kunsträume und Aktions-Plattformen (Oberwelt e.V., Stuttgart; ProVisorium e.V. Nürtingen, UNSER PAVILLON, SOUP (Stuttgarter Observatorium urbaner Phänomene), noch-nicht-Institut

 

Lehraufträge und Professuren: 1992-2014 HKT Nürtingen, 1994-2000 Freie Hochschule /Kunstseminar Metzingen 2000 - 2006 Fachhochschule für Kultur- und Medien-Gestaltung Schwäbisch Hall

2003 Ernennung zum Honorarprofessor an der HKT Nürtingen, 2006 - 2010 Professor an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Hall, Prodekan Fachbereich KulturGestaltung, 2010 -2012 Professor an der FHKunst Arnstadt, Dekan Fachbereich Freie Bildende Kunst, seit 2014 Lehraufträge und Seminare an der staatl. Akademie der Bildenden Künste München sowie an der Sigmund-Freud-Universität Berlin /Wien

2014 Mitbegründer "nn-institut e.V." Weiterbildungs- und Forschungslabor für zukunftsfähiges Denken, Transformations-Kompetenz und Kunst als Handlungsform

 

Mitglied NGBK Berlin, Künstlerbund Baden-Württemberg

 

Interventionen, Projekte, Kunst im öffentlichen Raum, Ausstellungen und Ausstellungsbeiträge

 

2020

"DAS HÖLDER-DING" Multimediale Inszenierung am Neckarufer in Nürtingen anlässlich des Hölderlin- Jahres 2020

"ANWESEND / ABWESEND" SCHAURAUM NÜRTINGEN Kollaborative Installation des SCHAURAUM-Kuratoren- Teams während des Corona-Lockdowns

2019

"BIBLIOTHEK DER AKADEMIE FÜR TRANSFORMATIONS-KOMPETENZ" Installation auf der BUGA (Heilbronn)

 

2018

"NEUE[S] MUSE[UM]. ÜBER NICHTS HINAUS GEHEN" Künstlerhaus Heilbronn (E)

"STILL. DA." Mehrkanal-Multi-Media-Installation Beitrag zur Langen Nacht der Kultur (Heilbronn)

 

2017

„CAMINO REVOLTA“ Aktion auf dem Jakobsweg rückwärts von Finisterre zum Mont Pelèrin

 

"DIOGENES PROJEKT" Preview Buchpräsentation "KUNST WEITER DENKEN" Atelier Ü14 Stuttgart

 

2016

"VORÜBERGEHEND LEICHT BEWÖLKT“ partizipatives Kunst-am-Bau-Projekt für die Kinder- und Jugend-

Psychiatrie Klinikum Christophsbad, Göppingen

 

"GEIST - 0 = GELD [V.V.]" Kunstverein Neuhausen (E)

 

"SPÄTER WOLLEN WIR AUCH ÜBER NICHTS HINAUS GEHEN" Oberwelt e.V. Stuttgart (E)

 

2015

"HIRSCHGANG. EINE RÜCKFÜHRUNG" Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Reihe Querungen Kollaboration mit SOUP (Stuttgarter Observatorium Urbaner Phänomene)

 

"AUTONOME HIRSCHWERKSTATT" Beitrag zu "AKTIONSRAUM" WKV Stuttgart

 

"WHITE SPACE / BLACK SQUARE“ SCHAURAUM Nürtingen (E)

 

"FUCKOSHIMA (NON AMOUR)" Beitrag zu "deluxe" "Konschthaus beim Engel" Luxembourg

 

"SCOUT (PROTOTYP)" Fluchtwegmarkierung und Ausstellung eines Kaninchens, Abschiedsausstellung

an der ehemaligen HKT Nürtingen

 

"MEHR NICHTWISSEN ALS BASIS" Präsentation des nn-institutes im Rotebühl- Zentrum Stuttgart

 

2014

„TO REWRITE THE MODERN“ Beitrag zu „ADVANCE THROUGH RETREAT“ Rockbund Art Museum, Shanghai (China)

 

„PRÄLIMINARIEN FÜR DIE TRANSFORMATION ALLER VERHÄLTNISSE AUS DEM GEIST DER UNVERSÖHNLICHKEIT DER KUNST“ Beitrag zu „ DIE VERNUNFT DES WAHNSINNS“ Oberwelt e.V. Stuttgart

 

„INTERPASSIVE VIDEO-WERKSTATT“ Beitrag zu „Just-Episoden“Kunstraum Calwer-Passage Stuttgart (Kollaboration SOUP (Stuttgarter Observatorium Urbaner Phänomene)

 

„TITANIC LOOP“ Beitrag zum internationalen Tag des Klimawandels. Öffentlicher Raum, Heilbronn

 

2013

„STEHENDE DEMONSTRATION“ Beitrag zu „citizen art days“ Markthalle 9 Berlin Kreuzberg

(Kooperation mit Christiane ten Hoevel / transition art projects)

 

„PAVILLON MEMORIAL“ Beitrag zu „ENDSTATION MAGISTRALIEN““ Kunstverein Nürtingen,

(Kollaboration SOUP (Stuttgarter Observatorium Urbaner Phänomene)

 

„DIALOG VERSUCH“ Beitrag zu „Das Antlitz!“ Württembergischer Kunstverein Stuttgart

 

„MOBILE PROJEKTIONSEINHEIT“ Beitrag zu „DOPPELBOCK“, Kunstverein Gästezimmer / Kunstverein Neuhausen

 

„HÖLDERLIN HEULT“ temporäre schwimmende Skulptur auf dem Neckar in der Hölderlinstadt Nürtingen

 

„TITANIC LOOP“ Beitrag zu SOFA (Stuttgart Open Fair), öffentl. Raum, Stuttgart

 

2012

„SYSTEM ERROR RESET“ Beitrag zu „hoffen(t)lich“ Shedhalle Tübingen / Luftraum Kassel Eröffnung

documeta 13

 

„LIMINAL RESPECT“ Beitrag zu „72 hour urban action“ Kunstverein Wagenhallen Stuttgart

(Kooperation mit Christiane ten Hoevel, Klaus Pfaffenzeller sowie Studierenden der FHKunst Arnstadt)

 

„FIRE!“ Beitrag zu „Friendly Fire“ Kunstraum Karlskaserne Ludwigsburg

 

„UNSERE PLATTFORM“ öffentliches Gesprächsformat auf der Skulpturen-Plattform des WKV Stuttgart

 

2011

„…UND JETZT: EIN SATZ HEISSE OHREN“ Kunstraum tearoom: nu concepts (Stuttgart) (E)

 

„UNSER PAVILLON“ Plattform für politische und kulturelle Aktivitäten im besetzten Schlossgarten Stuttgart

Kooperation mit zahlreichen Aktivist_innen des S21-Widerstandes, supported by SOUP

 

„PARTIHIHIZIPATION“ sowie „UNSER PAVILLON ALS CAMERA OBSCURA“

Beitrag zur SOUP-Präsentation „BÜRGER.MACHT.STAAT“ an der Zeppelin-University (Friedrichshafen)

 

„KANT UM DIE OHREN HAUEN“ Installation und Performance im kleinen Sitzungssaal Rathaus Stuttgart

 

„RUIN-DISPLAY“ Ausstellungsdisplay für die Oberwelt -Präsentation auf der Messe „UND“ Karlsruhe

 

2010

„AKAS_ AKADEMIE. INSTITUT ZUR OPTIMIERUNG PERMANENT TRANSITORISCHER PROZESSE“

Beitrag zu „KUNST UND GESELLSCHAFT“ Württembergischer Kunstverein Stuttgart

 

„ZEITPUNKT“ Kontextbezogene Installation auf der Landesgartenschau Villingen- Schwenningen

 

„ZONE DER VERSCHWENDUNG“ Beitrag zum Kongress „KUNST DES WIRTSCHAFTENS“

Akademie Heiligenfeld Bad Kissingen (Kooperation mit Studierenden der HKT Nürtingen)

2009

„MESSEKOJE“ Installation für die „SCHAURAUM“- Präsentation auf der Messe „UND“, Karlsruhe

„ADVERTISING BATTLE“ Partizipatives Kunstprojekt mit Jugendlichen , Beitrag zu „BIENNALE

SZUKI DLA DZIEKA“ Poznan (Polen)

„HIGHSPEED SURFER“ Beitrag zu „ „RITES DE PASSAGE“ Kunstverein Neuhausen

„PERMANENTE NEUKONSTRUKTION“ Beitrag zu „NOCHNICHTMEHR. HANDELN IM UNMARKIERTEN RAUM“

Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

 

2008

"GERMANY`S NEXT TOP CURATOR" Beitrag zu "Why play it again" Galerie Zero-Art Stuttgart

"LIFE LOST-GET READY" Beitrag zu "Unrealisierte Projekte" Württ. Kunstverein Stuttgart

"WEGE AUS DER MODERNE" Beitrag zu "Junge Kunst/ Neue Medien" Städt. Galerie Reutlingen

 

2007

„DEAD MAN TALKING" Beitrag zu Correspondence / Korrespondenzen Kunstverein Neuhausen

"WIE EIN BÜRGERMEISTER HALBTOTEN KÜNSTLERN DIE STADT ERKLÄRT"

Beitrag zu "Kunstbewegt" Ba- Wü- Künstlerbund in Neckarsulm"

O! C´EST LA VIE" Beitrag zu "Wasserzeichen" Shedhalle Tübingen

 

"VORSPIEL FÜR DEN LEBENSABEND EINES PFAUES" Kunstverein Nürtingen (E)

 

2006

"RUIN" partizipatorisches Kunstprojekt , Öhringen, Hofgarten

"ICH BIN KEIN SENDER. ICH STRAHLE NICHTS AUS" Künstlerhaus Stuttgart (E)

"DER MALEVICH-LASTER" Beitrag zu OBERWELT e.V. im Kunstraum "Lothringerstraße" München

"MEHR LICHT FÜR OTTOMAR DOMNICK temporäre Installation auf dem Dach der "Sammlung Domnick" Nürtingen

 

2005

"PREKÄR WOHNEN" Beitrag zu "BREAK ON THROUGH " Kunstverein Neuhausen"

SCHULUNGSPROGRAMM FÜR KATASTROPHENHELFER Beitrag zu "ZUR FALSCHEN ZEIT AM

FALSCHEN ORT" Künstlerbund Tübingen

"NIEDERKNIEN!" Beitrag zu "AUSZIEHEN!" "EINZIEHN" Kunstverein "Gästezimmer", Stuttgart

"DAS PERMANENTE VERSCHWINDEN DES HAUS ISRAEL IN LODZ Beitrag zu "Dienstag 14 Uhr"

Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart

"ARKADIEN" Beitrag zu "KUNST REGIONAL" Städtische Galerie Wendlingen

"SO LANGE HATTEN WIR NICHT VOR ZU BLEIBEN" Textinstallation für Peter Härtling an der Stadthalle Nürtingen

"EIN HEIM FÜR WITTGENSTEIN" Beitrag zu "RAUMSPRACHE / SPRACHRAUM" Städtische Galerie Speyer

 

2004

"KAMPF UM RAUM" Beitrag zu "RAUMBESETZUNG" Shedhalle, Tübingen

"MARK HENRY LANKFORD MEMORIAL" Beitrag zur Ausstellung "FINALE TOTALE" im Rahmen

der Reihe "POLYPOL" Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

TROTZKIJ´S SOVIET BAR" Beitrag zu "PARADIES UND UTOPIE" Kunstbunker Tumulka, München

 

 

2003:

"VON B. NACH Ö" Temporäre Aufstellung eines Duplikats des Brandenburger Tores am Ortseingang von Öhringen

"DIE SCHAURAUM RÜCKKOPPELUNGSSCHLAUFE" (Kooperation mit K.Grunow und I.Kochwasser)

"SCHAURAUM" , Nürtingen

 

2002:

"NÜRTINGEN SINNGEMÄSS DETAILGETREU" Installation im Nürtinger Bahnhof unter Verwendung eines Eisenbahnmodells aus der Harald-Schmidt-Show vom 19.12.2001

"COLLECTOR" Stadt- Raum-Recherchen , (Kooperation mit Studierenden der FHSH) Öhringen

 

2001:

"ZUR REKONSTRUKTION DES HORIZONTES" Stuttgarter Kunstverein e.V. (E)

"SCHAURAUM- PRÄSENTATION incl. SOVIET-BAR" Beitrag zu "FREIE WAHLEN. JUNGE KUNST,

SELBSTORGANISATION UND MARKTSITUATION" staatliche Kunsthalle Baden-Baden

"ZUM BEDENKEN" Installation einer Gedenktafel anlässlich Hitlers angeblichem Tod durch Ertrinken 1926

an einer Brücke in Heilbronn

"AUTONOM-SOUVERÄN-NEUTRALGRAU" Einzel-Ausstellung anlässlich der Verleihung des

Debutanten-Preises Akademie der bildenden Künste Stuttgart (E) (Katalog)

 

2000:

"AUTODAFÉ DE LA STATUE DE LA LIBERTÉ" Beitrag zu " MINUTES ONLY" Karlsruhe

"73 ARTEN DES GENIESSENS" Beitrag zu "GEEN TIJD " , " Voorkamer" Lier (Belgien)

"GESPRÄCHE AM E-KAMIN" Beitrag zu "UND TSCHÜSS (Wir stellen aus / Sie stellen raus)"

"Galerie im Kornhauskeller", Ulm (mit Klasse Micha Ullman)

"MEHR LICHT" Skulptur im öffentlichen Raum auf dem Dach der E-Werke Nürtingen

 

1999:

"DIE POTEMKIN´SCHE VERSENKUNG DES NC NÜRTINGEN"

Inszenierung im öffentlichen Raum für ein Gebäude-Ensemble in Nürtingen

"WATCH YOUR STEPS " und "GROUNDPLAN FOR A SHELTER-ROOM FOR PRIVATE AFFAIRS"

Interventionen im Art-Department der Carnegie-Mellon- University, Pittsburgh ( USA)

"DER JAHRTAUSENDWECHSEL FINDET NICHT STATT. WEGEN DES DURSCHLAGENDEN ERFOLGES WIRD DAS 20.JHD. WIEDERHOLT!" subversive Dia-Projektion im öffentlichen Raumu.a. in der Nationalgalerie Berlin

 

1998:

"FISCHER-KÖNIGS ARTIFICIELLE ANDENKEN“ Beitrag zu „DOWNTOWN UND ANDERE UNBEKANNTE ORTE“ Württembergischer Kunstverein Stuttgart

"KRITIK DES REINEN BESTANDES“ ( Mit K. Grunow u. P.Haury) Städtische Galerie Kirchheim

„DAS ELEPHANTENHAUS“ Beitrag zum Symposion „ANDERSart“, (Kooperation mit Menschen mit Behinderung) Reutlingen

 

1997:

„HINAUS ZUM ERSTEN REVOLUTIONÄREN BETRIEBSAUSFLUG DER OBERWELT e.V BELEGSCHAFT“

Kollaboration mit Mitgliedern des Oberwelt e.V. subversive Aktion im öffentlichen Raum, Stuttgart

 

1996:

„DAS MILCHWERK“ Beitrag zum Symposion „Stadt- Land- Fluss“ "Forum Kunst", Weilheim

(Kooperation mit Studierenden des Kunstseminars Metzingen)

"DAS STAHLWERK" Beitrag zum Symposion „Energie und Stahl", Metzingen

(Kooperation mit Studierenden des Kunstseminars Metzingen)

 

1995:

„INSTALLATION EINER CHRISTUSFIGUR IN EINER UNTERFÜHRUNG“  Beitrag zu „Skulptur vor Ort“

, städt. Museen Heilbronn

"HIILFSKUNST“ Kunstraum „OBERWELT e.V.“ Stuttgart (E)

„ZWEIGSTELLE REUTLINGEN “ Beitrag zu „DERART ÖFFENTLICH“, Kunst im öffentlichen Raum Reutlingen

„EINTRITT NUR MIT ABENDGARDEROBE.“ „Forum Kunst“, Weilheim (E)

 

1994:

„DAS VIKTOR-SCHAUBERGER-KABINETT“ Beitrag zu „..DIE AUGEN ESSEN MIT“ Kunstverein Neuhausen

 

1993:

"INSTALLATION ZUM ERLERNEN DES WANDELNS ÜBER WASSER"

Beitrag zur Dozenten-Ausstellung Kunstseminar Metzingen

 

1992:

"KEIN TISCH " SCHAURAUM, Nürtingen (E)

 

1991:

"OVAL ROOM" Beitrag zu "VIELHEIT DER EINFALT" Galerie der FKN Nürtingen

„PROVISORISCHE WASSERSTELLE“ Beitrag zu „SCHAUPLÄTZE“, Kunst im öffentl.Raum, Füssen

 

1990:

"EIN TISCH / EIN HIRN" SCHAURAUM, Nürtingen (E)

 

1989:

"SOZIALE / ANTISOZIALE VEREINIGUNG" Gründung einer fiktiven Partei, . Aktionen mit einem unrunden Tisch

Präsentation u.a. in der . Akademie der Künste , Warschau

 

1988:

„LESESALON“ 30 nächtliche Lesungen der „Göttlichen Komödie“ in einer verdunkelten Unterführung, Nürtingen

 

1987:

„DIE KOENIGSRELIQUIEN WERDEN JETZT VON HIER AUS NACH DORT VERLEGT“

subversive Aktion am Kölner Dom anlässlich der Eröffnung der Sammlung Ludwig am Domplatz, Köln

„WITTGENSTEIN IST KEIN ERHOLUNGSORT “ Aktion für eine architektonische Situation im öffentlichen Raum, Nürtingen

 

1986:

"21.6. 86“ multimediale Aktion auf dem Neckar unter Verwendung des Textes „La dame á la licorne“von  R.M. Rilke.

Kooperation mit Friedrich Förster (Lichtkunst) und dem WAL-Experimentalorchester (Klang)

 

1985:

„ZWEI WILDE RÄUME UND EINE RAUMERWEITERUNG“ Beitrag zu „DIOTIMA LIEBT AUCH DICH“

Installationen und Aktionen im ehemaligen Landratsamt Nürtingen in Kooperation mit „Hauptsach fertich“

"MÖBEL UND ANDERE TIERE" Galerie Manfred Rieker, Heilbronn (E)

"ANDREAS MAYER ZEIGT DIE GALERIE RIEKER" Galerie Manfred Rieker, Heilbronn

(Präsentation einer leeren Galerie)

Copyright: Andreas Mayer-Brennenstuhl. created with WIX.COM

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon