„O! C´ÉST LA VIE“
(Shedhalle Tübingen)
Ausstellung „Wasserzeichen“ (2007)

Ein umfangreicher Werkkomplex von AMB befasst sich mit dem Phänomen des „Fließenden“ , die hauptsächlich im Sinne einer „ästhetischen Forschung“ erfolgte. Neben einigen quasi-wisssenschaftlichen und pädagogischen Aspekten sind daraus auch Ausstellungsarbeiten entstanden wie z.B. das „VICTOR SCHAUBERGER KABINETT“ , die „PROVISORISCHE WASSERSTELLE, sowie die Arbeit „O! C´ÉST LA VIE“ Dabei handelt es sich um einen provisorischen Wasserausschank an einem Bartresen inmitten eines „Schlauchfeldes“ das aus einer mobilen Kiste quillt und sich auf dem Boden ausbreitet. Dazwischen ein überdimensionaler Knochen sowie dekonstruierte Fragmente des Schriftzuges „FISCHER“

Copyright: Andreas Mayer-Brennenstuhl. created with WIX.COM

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon