KUNST WEITER DENKEN

 

Präsentationsstand des noch-nicht-institutes bei der Ausstellung "KÖNNTE ABER DOCH"

im WKV Stuttgart 2019

 

Das "WEITER DENKEN" der Kunst in eine an den Handlungsformen der Kunst geschulten gesellschaftliche Praxis hinein ist Inhalt des Buches, das Andreas Mayer-Brennenstuhl im Rahmen einer Autorenlesung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart vorgestellt hat.

 

Der Raum, in dem sich der Möglichkeitssinn des Menschen konkret entwickelt und der uns den produktiven Umgang mit der Dimension der Kontingenz ermöglicht ist die KUNST. IhrStatus der Autonomie, auf den sie seit der Moderne immer wieder rekuriert, ist jedoch paradox: nur im Überschreiten der "Zwecklosigkeit" in Richtung selbstgewählter Zwecke kann sie sich letztlich weiter entwickeln, ästhetisches Denken ist zwar Voraussetzung künstlerischer Praxis, jedoch nicht auf dieses begrenzt .

 

Das noch-nicht-institut verfolgt das Anliegen, diese transformatorischen Potentiale der Kunst zu erforschen und für eine zukunftsfähige gesellschaftliche Praxis verfügbar zu machen.

Copyright: Andreas Mayer-Brennenstuhl. created with WIX.COM

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon